Gremien / Vernetzung

Gremienübersicht

Die in der eaf zusammengeschlossenen Verbände, Organisationen und Landesarbeitskreise kommen jährlich auf der Mitgliederversammlung zusammen. Sie berät über grundsätzliche Fragen der Verbandspolitik und beschließt den Haushalt.

Das Präsidium der eaf wird von der Mitgliederversammlung für einen Zeitraum von vier Jahren gewählt. Es besteht aus der Präsidentin oder dem Präsidenten, der Vizepräsidentin und dem Vizepräsidenten, Beisitzern und Beisitzerinnen. Nicht stimmberechtigte Mitglieder des Präsidiums sind die Ehrenpräsidentin sowie jeweils ein delegiertes Mitglied aus dem Kirchenamt der EKD und dem Diakonischen Werk der EKD.
Das Präsidium hat die Dienst- und Fachaufsicht über die Bundesgeschäftsstelle der eaf inne und entscheidet über politische Ausrichtung und Vorhaben der eaf. Außerdem beruft es die Mitglieder der Beiräte und setzt Projektgruppen ein.

In der Bundeskonferenz Evangelischer Familienbildungseinrichtungen schließen sich die Einrichtungen und Werke der evangelischen Familienbildung zusammen. Damit bindet die Bundeskonferenz die einzelnen Einrichtungen unmittelbar in die Arbeit des Forums Familienbildung ein und beteiligt sie an der fachlichen und fachpolitischen Ausrichtung und Positionierung.
Ein wesentlicher Auftrag der Bundeskonferenz ist es, Möglichkeiten für Austausch und Vernetzung unter den Einrichtungen zu bieten und damit die fachpolitische Diskussion anzuregen. Sie sorgt mit ihren Treffen für den notwendigen fachlichen und fachpolitischen Austausch und formuliert den Bedarf zur Erarbeitung grundlegender Positionen und Perspektiven für die Weiterentwicklung Evangelischer Familienbildung. Dabei kann sie dem Fachbeirat und der Servicestelle Aufträge erteilen und Schwerpunkte für die fachliche Arbeit setzen.
Zur Wahl ihrer Vertreter und Vertreterinnen und zur Abstimmung gemeinsamer Positionen tritt die Bundeskonferenz mindestens alle zwei Jahre zusammen.

Der Fachbeirat Familienbildung hat vor allem Steuerungs- und Beratungsfunktion im Forum Familienbildung. Er bündelt und kommuniziert durch seine kompetenten Vertreterinnen und Vertreter aus den Ländern die fachlichen, bildungspolitischen sowie aus der Familienbildungsarbeit besonders begründeten familienpolitischen Anliegen. Aus den Diskussionen im Fachbeirat und seiner besonderen Zusammenarbeit mit der Servicestelle Familienbildung sollen sich die wesentlichen inhaltlichen und strategischen Ausrichtungen und Schwerpunktsetzungen des Forums Familienbildung ergeben.

Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen:

  • in der Beratung des jährlichen Arbeitsprogramms sowie entsprechender Projekte,
  • in der Erarbeitung von Empfehlungen und Stellungnahmen zu familienbildungsrelevanten Themen sowie
  • in der Förderung familienbildungsbezogener Vernetzungs- und Kooperationsarbeit.

Dem Fachbeirat Familienbildung gehören an:

  • Christine Peters, Sprecherin Bundeskonferenz, EFBS Delmenhorst/Oldenburg-Land
  • Hiltrud Boomgaarden, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Niedersachsen
  • Ute Dettweiler, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Rheinland-Pfalz
  • Prof. Dr. Michael Domsgen, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Evangelische Religionspädagogik
  • Hubert Heeg, Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V.
  • Prof. Dr. Carola Iller, Stiftung Universität Hildesheim, Institut für Erziehungswissenschaft
  • Doris Kratz-Hinrichsen, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Schleswig-Holstein
  • Paula G. Lichtenberger, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Hessen
  • Ute Lingner, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Berlin
  • Prof. Dr. Ute Müller-Giebeler, TH Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Familienbildung
  • Martina Nägele, Evangelische Landeskirche in Württemberg
  • Regina Schulze, LAG Ev. Familien-Bildungsstätten Hamburg
  • Ulrike Stephan, Referentin Servicestelle Familienbildung
  • Andreas Zieske, Leiter Servicestelle Familienbildung

Auf der jährlichen Landesgeschäftsführendenkonferenz begegnen sich die Geschäftsführenden der Landesarbeitskreise bzw. Landesverbände der eaf, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen und Synergien für ihre Arbeit zu nutzen.

Auf dem Fachverbände-Tag treffen sich Geschäftsführende der Mitgliedsverbände der eaf zu einem Fachgespräch in Berlin, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen und Synergien für ihre Arbeit zu nutzen.