Dachverband
Dachverband

Die eaf ist der familienpolitische Dachverband evangelischer Institutionen und Verbände auf Bundes- und Länderebene.

Verband

Gremien

Gremien der eaf

Mitgliederversammlung

Die in der eaf zusammengeschlossenen Verbände, Organisationen und Landesarbeitskreise kommen jährlich auf der Mitgliederversammlung zusammen. Sie berät über grundsätzliche Fragen der Verbandspolitik und beschließt den Haushalt.

Präsidium

Das Präsidium der eaf wird von der Mitgliederversammlung für einen Zeitraum von vier Jahren gewählt. Es besteht aus der Präsidentin oder dem Präsidenten, der Vizepräsidentin und dem Vizepräsidenten, Beisitzern und Beisitzerinnen. Nicht stimmberechtigte Mitglieder des Präsidiums sind die Ehrenpräsidentin sowie jeweils ein delegiertes Mitglied aus dem Kirchenamt der EKD und dem Diakonischen Werk der EKD.
Das Präsidium hat die Dienst- und Fachaufsicht über die Bundesgeschäftsstelle der eaf inne und entscheidet über politische Ausrichtung und Vorhaben der eaf. Außerdem beruft es die Mitglieder der Beiräte und setzt Projektgruppen ein.

Die Mitglieder des Präsidiums arbeiten ehrenamtlich.

Wahlperiode: 2015 - 2019
Präsidentin:
Christel Riemann-Hanewinckel
Vizepräsidenten:
Bernd Heimberg, Wolfgang Hötzel
Beisitzer/-innen:
Ilse Birzele, KR Gundula Bomm, Dr. Johanna Possinger, Dieter Wentzek 
Ehrenpräsidentin
Prof. Dr. Ute Gerhard
Delegiertes Mitglied mit Stimmrecht:
Christine Peters
Delegierte Mitglieder ohne Stimmrecht:
Dr. Ralph Charbonnier, Ulrike Gebelein

Beirat

Der Beirat ist das fachliche Beratungsgremium des Präsidiums. Es ist interdisziplinär zusammengesetzt und arbeitet ehrenamtlich. Die Mitglieder des Beirats werden vom Präsidium berufen.

Dem Beirat der eaf gehören an:

  • Prof. Dr. Ursula Rust, Universität Bremen (Vorsitzende)
  • Prof. Dr. Ralf Evers, Ev. Hochschule Dresden (stellv. Vorsitzender)
  • Rosemarie Daumüller, Landesfamilienrat Baden-Württemberg;
  • Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Ev. Fachhochschule Münster;
  • Christa Frenzel, Stadt Salzgitter;
  • Friedhelm Fürst, DW der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens;
  • Prof. Dr. Irene Gerlach, Ev. Fachhochschule, Rheinland Westfalen-Lippe;
  • Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.;
  • Sigrid Richter-Unger, Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V.
Landesgeschäftsführendenkonferenz

Auf der jährlichen Landesgeschäftsführendenkonferenz begegnen sich die Geschäftsführenden der Landesarbeitskreise bzw. Landesverbände der eaf, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen und Synergien für ihre Arbeit zu nutzen.

Fachverbände-Tag

Auf dem Fachverbände-Tag treffen sich Geschäftsführende der Mitgliedsverbände der eaf zu einem Fachgespräch in Berlin, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen und Synergien für ihre Arbeit zu nutzen.

Projektgruppen

Aus aktuellen Anlässen bilden die eaf und das Forum Familienbildung zusätzliche Projektgruppen und greifen dabei auf einen Pool von Experten und Expertinnen aus der Praxis zurück.

Bundeskonferenz der Evangelischen Familienbildungseinrichtungen

In der Bundeskonferenz Evangelischer Familienbildungseinrichtungen schließen sich die Einrichtungen und Werke der evangelischen Familienbildung zusammen. Damit bindet die Bundeskonferenz die einzelnen Einrichtungen unmittelbar in die Arbeit des Forums Familienbildung ein und beteiligt sie an der fachlichen und fachpolitischen Ausrichtung und Positionierung.
Ein wesentlicher Auftrag der Bundeskonferenz ist es, Möglichkeiten für Austausch und Vernetzung unter den Einrichtungen zu bieten und damit die fachpolitische Diskussion anzuregen. Sie sorgt mit ihren Treffen für den notwendigen fachlichen und fachpolitischen Austausch und formuliert den Bedarf zur Erarbeitung grundlegender Positionen und Perspektiven für die Weiterentwicklung Evangelischer Familienbildung. Dabei kann sie dem Fachbeirat und der Servicestelle Aufträge erteilen und Schwerpunkte für die fachliche Arbeit setzen.
Zur Wahl ihrer Vertreter und Vertreterinnen und zur Abstimmung gemeinsamer Positionen tritt die Bundeskonferenz mindestens alle zwei Jahre zusammen.

Fachbeirat Familienbildung

Der Fachbeirat Familienbildung hat vor allem Steuerungs- und Beratungsfunktion im Forum Familienbildung. Er bündelt und kommuniziert durch seine kompetenten Vertreterinnen und Vertreter aus den Ländern die fachlichen, bildungspolitischen sowie aus der Familienbildungsarbeit besonders begründeten familienpolitischen Anliegen. Aus den Diskussionen im Fachbeirat und seiner besonderen Zusammenarbeit mit der Servicestelle Familienbildung sollen sich die wesentlichen inhaltlichen und strategischen Ausrichtungen und Schwerpunktsetzungen des Forums Familienbildung ergeben.

Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen:

  • in der Beratung des jährlichen Arbeitsprogramms sowie entsprechender Projekte,
  • in der Erarbeitung von Empfehlungen und Stellungnahmen zu familienbildungsrelevanten Themen sowie
  • in der Förderung familienbildungsbezogener Vernetzungs- und Kooperationsarbeit.

Dem Fachbeirat Familienbildung gehören an:

  • Christine Peters, Sprecherin der Bundeskonferenz, Evangelische Familien-Bildungsstätte Delmenhorst/Oldenburg-Land
  • Ute Birckner, evangelische aktionsgemeinschaft für familienfragen (eaf) Thüringen
  • Hiltrud Boomgaarden, Evangelische Familien-Bildungsstätte Oldenburg
  • Ute Dettweiler, Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft, Kaiserslautern
  • Prof. Dr. Michael Domsgen, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Doris Kratz-Hinrichsen, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein
  • Paula G. Lichtenberger, Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  • Ute Lingner, Amt für kirchliche Dienste in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
  • Dietmar Lipkow, Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg (LEF)
  • Norbert Schnipkoweit, Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • Regina Schulze, Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
  • Prof. Dr. Christiane Solf, Evangelische Hochschule Dresden