Aktionen
Aktionen

Die eaf führt eigene Aktionen und Veranstaltungen durch und unterstützt Projekte von Kooperationspartnern und Mitgliedern.

Projekte

Familie 2.0?!

Familie 2.0?!

Familien in der digitalen Welt

Vorträge und Workshop-Präsentationen der eaf Jahrestagung 2016 (21./22. September 2016 in Erkner bei Berlin)

Programm

Das Leben in einer vernetzten, hochtechnisierten Welt bringt Veränderungen mit sich - für jeden einzelnen von uns, unsere Beziehungen, unser gesellschaftliches Zusammenleben, unser Kommunikationsverhalten - auch in der Familie.
Mit der Fachtagung „Familie 2.0?! Familien in der digitalen Welt“ hat die eaf diese Veränderungen in den Fokus gestellt: In welcher Welt leben wir aktuell? Was genau hat sich verändert? Was bedeuten „Soziale Medien“ für Familienbeziehungen? Welche Strategien, welche Wirkungen lassen sich bereits jetzt benennen? Mit welchen (medialen) Neuerungen ist in den kommenden Jahren noch zu rechnen? Und was brauchen Familien, in deren Alltag die Veränderungen durch die digitalen Medien eine immer größere Rolle spielen, wirklich?

Vorträge

»Was heißt eigentlich Leben in einer digitalisierten Welt?«
Prof. Dr. Stefan Aufenanger
Johannes Gutenberg-Universität Mainz


»Die magischen Kanäle - Medienwissenschaftliche Befunde«

  • audio_die_magischen_kanaele_medienwissenschaftliche_befunde

Prof. Dr. Sebastian Schädler
Evangelische Hochschule Berlin


»Soziale Medien - eine Illusion? Digitale Medien aus psychologischer Sicht«
Prof. Dr. Christoph Klimmt
Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung, Hannover

Workshops

»Lieber drei Tage ohne Essen als einen ohne WLAN!«
Schlaglichter auf die Mediennutzung der so genannten „Digital Natives“ und Ansätze zur Vernetzung von Medienkompetenz erweiternden Angeboten
Kurzinput und Projektvorstellung:
Theresa Plankenhorn, JIM-Studie, Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)
Vortrag: »Ergebnisse der JIM-Studie 2015«
Achim Lauber, Initiativ- und Servicebüro "Gutes Aufwachsen mit Medien", Stiftung Digitale Chancen
Moderation:
Esther-Marie Ullmann-Goertz, eaf e. V.

»Von Freunden, Followern und Likern«
Wie gehen wir mit den Veränderungen auf der Ebene der Beziehungen (Partnerschaft, Familie, Freunde, Elternschaft) um?
Kurzinput und Moderation:
Sabine Eder, Blickwechsel e. V., Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
Projektvorstellung:
Julian Kulasza, WeTek Berlin gGmbH
Vortrag: »Chancen und Risiken der Mediennutzung«
Margarete Heins, Arbeitskreis Neue Erziehung e. V.

»Ein Smartboard allein macht noch keine Bildung«
Was bedeuten die Veränderungen für die Erreichbarkeit von Zielgruppen und die Bildungsarbeit auf der Ebene der Organisationen (Schule/Kita, Beratungsstellen)?
Kurzinput:
Prof. Dr. Sebastian Schädler, Evangelische Hochschule Berlin, Projekt »Tablets in Grundschulen«
Projektvorstellung und Moderation:
Martin Nestler, Medien- und Sozialpädagoge, Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Vortrag: »Digitale Elternbildung«
Vortrag: »Blended-Learning-Fortbildung«  

»Politik digital?«
Wie wirken sich die Veränderungen auf die Ebene der gesellschaftlichen und politischen Strukturen aus?
Kurzinput:
Ole Jantschek, Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Vortrag: »Politisches Handeln im Netz«   
Projektvorstellung
und Moderation:
Claudia Engelmann, JugendBarCamp

Projektausstellung


WeTek Berlin gGmbH

Projekt »Tablets in Grundschulen«

JIM-Studie

Stiftung Digitale Chancen

BarCamp

Blickwechsel e. V.

Arbeitskreis Neue Erziehung e. V.

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

Digitale Elternbildung

Hintergründe und vertiefende Informationen

Inklusive Medienbildung
Informationen der Bundeszentrale für politische Bildung

Website des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

Digitale Datenerhebung und -verwertung als Herausforderung für Medienbildung und Gesellschaft,
GMK und die Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" (KBoM), August 2016

Gutes Familienleben in der digitalen Gesellschaft
Ergebnisse eines Fachworkshops und strategische Empfehlungen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Juli 2016

Mobile Medien in der Familie (MoFam)
Studie zu Haltungen, Sorgen und Unterstützungsbedarfen von Eltern und Fachkräften
Juli 2016

Digitale Medien
Ambivalente Entwicklungen und neue Herausforderungen in der Kinder- und Jugendhilfe
Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums, Juni 2016

Digitales Lernen: Abgeordnete mit verbundenen Augen 

faz.net am 7. Juni 2016

Digitaler Wandel: Kampf der Skeptiker gegen Visionäre
sueddeutsche.de am 27. Mai 2016

TAB-Arbeitsbericht Nr. 171 »Digitale Medien in der Bildung« 

März 2016

Digitales Lernen: Das Handy ist kein Spielzeug!
spiegel.de am 4. Dezember 2015

Digitalisierung - Chancen und Herausforderungen für die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Oktober 2015

Ein Professor für digitale Medien verbannt Laptops aus den Vorlesungssälen. Und erklärt, warum Tablets in der Volksschule mehr schaden als nutzen.
kurier.at am 15. Mai 2015

Vortrag Susanne Mierau: Der Online-Elternclan...re:publica 2014

Weitere, spannende Veranstaltungen

Infoveranstaltung des Forums Familienbildung zu neuer Fortbildungsform in der Familienbildung: Blended Learning und Digitale Eltenbildung
23. März 2017, Hannover (Informationen folgen)

33. Forum Kommunikationskultur der GMK
18. bis 20. November 2016 in Cottbus
Software takes command Welche Medienbildung und Medienpädagogik brauchen Kinder, Jugendliche und Familien heute?

The impact of digitalisation on 21st century families - what role for Europe?
Are families ready for digital changes? What change lies ahead?
7-8 November 2016, Berlin
Kooperationsveranstaltung der COFACE Families-Europe und der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF)

Digitaler Flüchtlingsgipfel 2016
Bundesinnenminister wirbt für mehr Kooperationen und Zusammenschlüsse bei digitalen Angeboten zur Flüchtlingshilfe
bmi.bund.de am 15. Juni 2016